ICH STELLE MICH VOR
  • Stacks Image 762
  • Stacks Image 765
  • Stacks Image 768
  • Stacks Image 771
Trigon·Energiearbeit·Spirituelle Astrologie

Ich stelle mich vor

Geboren im Zeichen Jungfrau / Aszendent Schütze.
Seit gut 15 Jahren bin ich in eigener Praxis als lebensberatende Astrologin tätig. Ergänzend biete ich die Tarot-Kartenlegung an. Nach einer zusätzlichen, vierjährigen Ausbildung zur Energietherapeutin – Methode nach Dr. Barbara Ann Brennan – arbeite ich mit dem menschlichen Energiefeld, das alle Informationen unseres bisherigen Lebens in sich trägt und ein wesentlicher Schlüssel zur Gesundheit ist.
Mein besonderes Anliegen ist, behutsam und einfühlend durch den jeweiligen Heilungsprozess zu begleiten. Eine vertrauensvolle Lebensberatung liegt mir hierbei sehr am Herzen.
Stacks Image 639
Ausbildungen:

Astrologie am Kensho-Institute, München
Cranio sacrale Körpertherapie
Körper- und Psychodynamische Arbeit nach Pierrakos
Energetic Healing Body, Mind and Soul (nach B.A. Brenann)

Medien:
Astrologische Beratung in verschiedenen TV-Formaten
Stacks Image 695
Meine Monatsprognose
Himmlische Konstellationen im Januar

Liebe Leserin und Leser,

nun befindet sich die strahlende Sonne im Zeichen Steinbock. Diese Betonung färbt unsere Stimmung in den nächsten Wochen. Das hohe Tempo des Schützen verlassen wir und können jetzt endlich mal vieles runterfahren und zur Besinnung kommen. Denn Menschen mit dieser Betonung sind oft sehr diszipliniert und brauchen beruflichen Erfolg in ihrem Leben. Als Partner oder Freund sind sie sehr zuverlässig und können uns viel Sicherheit schenken.
Jetzt stellt sich wohl jeder die Frage: Was erwartet uns im neuen Jahr?
Zu erst einmal greift der Januar die Themen vom Dezember wieder auf. Das Quadrat von Uranus zu Saturn wird noch einmal spürbar. Es ist ein rebellischer Transit, und es passt, dass es in vielen Städten Demos gibt und die Menschen auf die Straße gehen. Es sagt auch einiges darüber aus, wie wir mit der Pandemie umgehen, und auf diesem Gebiet werden wir noch reichlich Spannungen erleben, die uns noch das ganze Jahr beschäftigen werden. Es gibt aber auch etwas Wunderbares für uns alle im neuen Jahr, denn Jupiter, der Glücksplanet und Wohltäter, ist der Regentenherrscher. Diese Qualität werden wir zu spüren bekommen. Mit diesem Planeten geht es
die zu einer guten Beziehung führen.

Neumond im Steinbock am 02.01.


Dieser Neumond bringt Intensität und Leichtigkeit in unser Leben. In Kontakt mit Venus und Pluto kann es zu Gefühlsausbrüchen kommen. Doch der spritzige Uranus sorgt sofort wieder für Ablenkung.

Vollmond am 18.01. im Steinbock

Ein kraftvoller Vollmond mit einer Sonne/Pluto-Konjunktion. Wenn Sie in einigen Bereichen Ihres Lebens eine Wende herbeiführen möchten, tun Sie es jetzt!


Liebe Leserin und Leser,
nun möchte ich mich von Ihnen verabschieden und wünsche Ihnen von Herzen ein gutes und schwungvolles Ankommen im neuen Jahr. Wenn Sie sich mehr Ruhe und Frieden wünschen, dann zünden Sie für das neue Jahr eine Kerze an, und lassen Sie diese einige Tage brennen. Es ist dann Ihre persönliche Friedenskerze fürs neue Jahr.

Herzlichst,
Iris Kirsch
um Reichtum, Fülle und Weiterentwicklung. Wenn wir mitmachen, können sich im neuen Jahr für uns alle neue Horizonte auftun. Jupiter wird auch der Engel des Mutes genannt. Versuche Dich mit Menschen zu umgeben, die Dir Mut machen.

Was gilt es zu tun?


Nehmen wir die rückläufigen Planeten Venus und Merkur ernst, und bearbeiten z.B Unterlagen, die liegen geblieben sind. Auch ist diese Zeit bis Ende Januar dazu geeignet, klärende Gespräche mit Ihrem Partner zu führen.

Kommunikation

Der redselige Merkur ist im Zeichen Wassermann in seinem Element. Vielseitig interessiert beteiligt er sich humorvoll und gut gelaunt an allen Gesprächen. Bis zum 15.01. wird er rückläufig und dann auch im Gespräch langsamer - bis zum 05.02.

Liebe und Partnerschaft

Alles, was jetzt in Sachen Liebe passiert, braucht Zeit, deshalb bleiben wir geduldig, denn die rückläufige Venus im Steinbock-Zeichen braucht Zeit für alles, besonders für die Liebe. Es kann für alle bestehende, aber auch für neue Partnerschaften eine gute Zeit sein, um intensive Erfahrungen zu machen,